Kindertanz in Hamburg

Tanztheaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen

Das Konzept

Die Idee der Tanztheaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen von 10 bis 18 Jahren ist, Jugendarbeit mit Theaterarbeit zu verbinden.
Das Konzept ist dabei, das die mitwirkenden Jugendlichen mit dem entstehenden Stück eine eigene Geschichte erzählen können und sollen. Es geht um Themen, die sie unmittelbar in ihrer Alltagswelt betreffen und mit denen sie sich identifizieren können.

Die Jugendlichen wählen, in Zusammenarbeit mit mir, ein Thema aus und sollen sich innerhalb des Proben – und Arbeitsprozesses kreativ damit auseinandersetzen. Sie arbeiten mit an der Geschichte und der Handlung des Stückes, erarbeiten ihre Figuren innerhalb dieser Handlung und schreiben auch die Texte ihrer Figuren selber. Ich gebe ihnen dazu die nötigen Rahmenbedingungen, wie z.B. konkrete thematische Aufgaben zum Schreiben ihrer Texte oder kreative Anregungen zur Entwicklung ihrer Figuren.

Die Tanzelemente innerhalb des Stückes werden von mir vorgegeben und so zurecht geschnitten, dass sie zu den tänzerischen Fähigkeiten der Gruppe passen.

Die mitwirkenden Jugendlichen brauchen keine tänzerischen Vorkenntnisse!

Aber auch hier werden die Jugendlichen, je nach Fähigkeiten, angehalten, selbstständig kreativ tätig zu sein, indem sie eigene Tanzschritte und Ideen einbringen können und sollen.
Die einfließenden Tanzrichtungen bestehen hauptsächlich aus Hip Hop und Jazz Dance, sowie aber auch Elemente des Modern Dance, Musical Dance und der Bodypercussion. Die Tanzelemente werden dann mit schauspielerischen Sequenzen und Textpassagen zu einem Stück zusammengefügt, das entweder eine Geschichte mit einer Handlung aufweist oder aber sich in abstrakter Form mit einem Thema flashlightartig auseinandersetzt.

Die Projekte

2006: „Freak out“
Thema: Alles, was den Jugendlichen auf einer Party passieren und begegnen kann, wie Liebeskummer, Freundschaft, Streit, Konkurrenz, Erstes Date, etc.

2007: „Make a wish“
Thema: „Wenn ich mir was wünschen dürfte“ – was will ich in meinem Leben, was sind meine Träume, Wünsche und Ziele und wie kann ich sie erreichen?

2009: „Die Südwall Story“
Thema: Eine moderne „West Side Story“ – zwei revalisierende Mädchengangs. Es geht um Konkurrenz, Gruppendruck, Zwang, Freundschaft, Familie, Ängste, Mobbing zwischen Jugendlichen

2010: „Digital Natives“
Thema: Das zweite Gesicht im Netz – wie treten wir im Netz auf, was erzählen wir dort über uns, was wollen wir von uns zeigen und warum? Können wir wirklich wahre Freunde im Netz finden?

2011: „Mindmaps“
Thema: Eine tänzerische Reise durch verschiedene Jugendkulturen unserer Zeit – das Publikum wird mit drei Gelengnussen des Celler Busverkehrs zu 5 verschiedenen Locations innerhalb der Stadt gefahren. Jede Location wird dabei tänzerisch in Szene gesetzt und symbolisiert dabei eine Jugendkultur, z.B. Parkplatz mit Feuertonnen „Hip Hop / Street Dance / Hip Hop“ – Schwimmbad mit illuminierten Schwimmbecken an dessen Rand getanzt wird „Ballett / Tango / Gesellschaftstanz“ etc.

Mein Angebot

Tanztheaterprojekt unter meiner Leitung
Ich übernehme die altersgerechte Konzeption, als auch die Durchführung eines solchen Tanztheaterprojektes für Schulen, Kindergärten, Jugendkulturstätten etc.
Dies beinhaltet die Entwicklung, die dramaturgische Planung und Umsetzung, sowie die Regiearbeit innerhalb des Entstehungsprozesses eines solchen Projektes.

Schulungen für Lehrerinnen und Erzieherinnen
In diesen Schulungen soll den Teilnehmerinnen die Entwicklung eines Tanzprojektes, entsprechend der jeweiligen Altersgruppe der Kinder, in jedem einzelnen Schritt von der Ideenfindung bis zur letztendlich praktischen Umsetzung mit den Kindern, vermittelt werden.

Mehr Infos unter Angebot